Workshop "Soziale Netzwerkanalyse – Grundlagen und Interpretation"

Soziale Netzwerkanalyse – Grundlagen und Interpretation

Öffentlicher Workshop im Rahmen des Digital Humanities Forschungsverbundes
Teilprojekt 2: Internet und Gesellschaft

 

Termin: 03.04.2013, 11.00–18.30 Uhr

Ort: voraussichtlich Seminarraum 2, Heyne-Haus, Papendiek 16

Anmeldung: marco.mschmitt(at)uni-goettingen.de

Teilnehmerzahl: 5-20 Personen

Kursinhalt: Der Workshop bietet eine Einführung in die grundlegenden Konzepte der sozialen Netzwerkanalyse. Vorgestellt und erprobt werden insbesondere die graphentheoretischen Grundlagen, Maßzahlen für gesamte Netzwerke (Dichte, Kohärenz, Diversität), Maßzahlen für. einzelne Knoten (verschiedene Formen der Zentralität und strukturelle Äquivalenz), sowie die Verdichtung von Netzwerken durch Blockmodelle. Diese Konzepte werden an zwei Beispielen erprobt, um die Möglichkeiten der Interpretation dieser Maßzahlen einzuüben. Das erste Beispiel bezieht sich auf ein klassisches soziales Netzwerk zwischen Personen in einer Organisation und das zweite Beispiel auf ein bibliometrisches Netzwerk zwischen wissenschaftlichen Artikeln. Ziel des Workshops ist es in grundlegende Konzepte der sozialen Netzwerkanalyse einzuführen und die praktische Arbeit mit den so gewonnenen Maßzahlen einzuüben, um so eine selbstständige Forschung mit den Methoden der Netzwerkanalyse zu ermöglichen.

Der Dozent: Der Kurs wird von Dr. Marco Schmitt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Georg-August-Universität Göttingen und am Göttinger Centre for Digital Humanities (GCDH) durchgeführt. Er arbeitet seit vielen Jahren mit netzwerkanalytischen Methoden, Simulation von dynamischen Netzwerken und soziologischer Netzwerktheorie. Seine aktuelle Forschung bezieht sich auf die Veränderung wissenschaftlicher Kommunikationsnetzwerke durch die neuen Technologien des E-Research.

Ablaufplan